Accesskeys

Feuerbrand

Was ist Feuerbrand?

Beim Feuerbrand handelt es sich um eine gefährliche Bakterienkrankheit an Kernobst, Zier- und Wildgehölzen, welche durch Insekten und Vögel übertragen wird.

Ursprünglich von Nordamerika nach Südengland eingeschleppt, durchseuchte der Feuerbrand seit den 60-er Jahren Nord- und Mitteleuropa in unberechenbaren Sprüngen und erreichte 1989 erstmals die Schweiz. Die Krankheit bewies auf diesem Seuchenzug in neu erobertem Territorium jeweils eine derartige Aggressivität, dass sie aufgrund internationaler Übereinkommen auch in der Schweiz gesetzlich bekämpft werden muss (Art. 26 ff, Verordnung des Bundesrates über Pflanzenschutz vom 28.2.2001, SR 916.20).

Informationen über die Feuerbrandsituation in der ganzen Schweiz

Erkennung und Bekämpfung des Feuerbrandes

Verschiedene Merkblätter sowie Publikationen zu Feuerbrand sind auf der Agroscope Homepage aufgeschaltet. Dort finden sie unter anderem folgende Merkblätter:

  • Verwechslungsgefahr mit anderen Krankheiten
  • Wirtspflanzen des Feuerbrandes
  • Alternativen zu Wirtspflanzen des Feuerbrandes (Hausgärten)
  • Sortenliste der anfälligen und wenig anfälligen Kernobstsorten
  • Beseitigung von Cotoneaster
  • Feuerbrand: Hygienemassnahmen
  • Entsorgung von Feuerbrandmaterial

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Fachstelle für Pflanzenschutz: Landwirtschaftliches Zentrum SG
  Nina Thomas / Daniela Marschall
Telefon: 058 228 24 24 / 058 228 24 25

Servicespalte