Accesskeys

Erhaltung alter Rebsorten im Staatswingert Frümsen

Wertvolles Kulturgut für die Zukunft

1996 hat sich die Schweiz an der FAO-Konferenz zum Thema "pflanzengenetische Ressourcen für Ernährung und Landwirtschaft" verpflichtet, die genetische Vielfalt von Kulturpflanzen zu erhalten. Sie übernimmt damit eine wichtige Aufgabe in der Erhaltung von gefährdeten und an die lokalen Verhältnissen angepassten Arten. Seit 2000 bewilligt das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) im Rahmen des Nationalen Aktionsplanes (NAP) Projekte, welche der Verpflichtung der FAO-Konferenz nachkommen.

  

Das Landwirtschaftliche Zentrum SG betreibt im Staatswingert Frümsen seit 2002 einen umfangreichen Sortengarten mit rund 400 Rebsorten. Es handelt sich um eine der grössten Sammlungen von Rebsorten in der Schweiz. Die genetischen Ressourcen sind äusserst wichtig. Sie sind Kulturerbe der Schweiz und bilden die Grundlage für zukünftige Innovationen.

 

 

Der Sortengarten ist in fünf Themenbereiche gegliedert:

1) Sammlung Schweizer Rebsorten

Arbeiten im Schaugarten

Sie zeigt fast alle alten Rebsorten, die in der Schweiz in vergangenen Zeiten angebaut wurden. Diese Sammlung wird im Rahmen des Nationalen Aktionsplans zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen (NAP-PGREL) durch das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) unterstützt.

2) Einführungssammlung

Sie enthält unbekannte Rebsorten aus der Deutschschweiz. Diese sind im Rahmen der Inventarisierung gefunden worden. Sobald die Reben im Ertrag sind, wird versucht, diese Sorten zu bestimmen. Auch diese Sammlung wird im Rahmen des Nationalen Aktionsplans zur Erhaltung und nachhaltigen Nutzung der pflanzengenetischen Ressourcen (NAP-PGREL) durch das Bundesamt für Landwirtschaft (BLW) unterstützt.

3) Rebsorten-Schaugarten

Hier sind Wildreben, Kuriositäten und Rebsorten aus Europa zu finden. Der Sortenschaugarten dient auch der Sortenbestimmung.

4) Muscat-Sammlung

Diese Sammlung zeigt die interessantesten Muscat-Typen. Eine besondere Stellung nimmt die Sorte Muscat blanc à petit grains ein, die als eine der ältesten Rebsorten der Welt auch zu den erhaltenswerten Schweizer Rebsorten gehört.

5) Bio-Rebensammlung

Weisser Heunisch

In dieser Sammlung stehen wenig krankheitsanfällige neue Sorten. Diese Parzelle wird konsequent nach den Bio-Richtlinien bewirtschaftet.

Kontakt

Landwirtschaftliches Zentrum SG

Fachstelle Weinbau

Markus Hardegger, Salez

T: 058 228 24 28

M: markus.hardegger@lzsg.ch

Servicespalte